Besichtigung Burg Eltz – Geschichte, Öffnungszeiten und Anfahrt

Die Burg Eltz thront auf einem Felsen in der Eifel – umgeben von viel Wald und noch mehr Ruhe. Alle Informationen zur Burg - Ihre Geschichte, die Öffnungszeiten, Anfahrt und Tickets und deren Preise.


Burg Eltz – Geschichte, Öffnungszeiten und Anfahrt
Burg Eltz, Gemeinde Wierschen | Bild: © Andreas Schneider

Die Geschichte der Burg Eltz
Anreise zur Burg Eltz
Öffnungszeiten und Preise
Übernachten rund um die Burg Eltz

Die Burg Eltz thront majestätisch auf einem Felssporn über dem Elzbachtal und zählt zu den schönsten Burgen Deutschlands. Seit über 800 Jahren im Besitz der Adelsfamilie Eltz, blieb sie im Laufe der Jahrhunderte weitgehend original erhalten und bietet heute Besuchern einen faszinierenden Einblick in das Leben des Mittelalters. Deutschlandweit war die Burg auch als Motiv auf dem 500 DM Schein bekannt

Burg Eltz – Eine Reise durch die Zeit

Die Ursprünge der Burg lassen sich bis ins 12. Jahrhundert zurückverfolgen. Im Laufe der Zeit wurde sie stetig erweitert und ausgebaut, wobei verschiedene Baustile harmonisch miteinander vereint wurden. Romanische, gotische und barocke Elemente prägen das Erscheinungsbild der Burg und erzählen von ihrer reichen Geschichte.

Besucher der Burg staunen über die imposante Anlage, die aus der Kernburg mit dem Kempenicher und dem Rodendorfer Trakt (beide sind zu besichtigen) sowie der Palas und der Burgkapelle besteht. Einzigartig ist die achteckige Kemenate, die als Wohnturm und repräsentativer Saal diente.

Die Schatzkammer der Burg Eltz beherbergt eine Sammlung von Waffen, Rüstungen, Kunstwerken und Alltagsgegenständen aus dem Mittelalter und der Renaissance. Die Sammlung besteht teilweise aus dem Besitz der Burg und zum größeren Teil aus Spenden und Privatbesitz.

Führungen durch die Burg erwecken die Vergangenheit zum Leben und lassen Besucher in die Welt der Ritter und Burgfräulein eintauchen.

Natur pur und herrliche Ausblicke

Die Burg Eltz liegt eingebettet in die malerische Landschaft der Eifel und wird umspült vom Elzbach, der malerisch zu den Füßen der Burg fließt. Wanderwege laden zu ausgedehnten Spaziergängen durch die Wälder und Täler der Umgebung ein. Von den Aussichtspunkten der Burg bietet sich ein atemberaubender Panoramablick über das Elzbachtal und die umliegende Bergwelt.

Die Burg Eltz ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien, Wanderer und Geschichtsinteressierte. Sie bietet eine einzigartige Kombination aus Architektur, Geschichte und Natur und garantiert einen unvergesslichen Tag für jeden Besucher.

Wie gelangt man zur Burg Eltz?

Anfahrt mit dem Auto
Die Anfahrt zur Burg ist einfach – in das Navigationssystem oder Google Maps Burg Eltz eingeben und sie werden über Münstermaifeld und Wierschem direkt zu den Parkplätzen geleitet.

Der Parkplatz
Die Burg Eltz besitzt zwei Parkplätze. Der erste Parkplatz, den sie während der Anfahrt passieren (P2) ist nur für PKW mit einer max. Höhe von 2,1 Meter ausgelegt (Höhenschranke vorhanden). Von hier sind es ca. 2 Kilometer zu Fuß durch den Wald zur Burg – oder 800 Meter zu Fuß zum Shuttle Bus.

Wenn Sie der Straße weiter folgen, erreichen sie den kostenpflichtigen Parkplatz (P1). Von hier aus können sie den ebenfalls kostenpflichtigen Shuttlebus zur Burg nehmen (2 Euro die einfache Strecke!!). Man kann aber auch dem Shuttle Bus zu Fuß folgen und läuft ca. 800 Meter auf Asphalt recht steil bergab (und zurück natürlich bergauf). Unterwegs gibt es dann einen Aussichtspunkt – der 500 DM Schein Blick.

Wer es lieber etwas entspannter mag, nimmt von P1 den Weg durch den Wald. Von P1 aus sind es 1,2 Kilometer und man läuft ca. 15 – 20 Minuten.

Die Parkgebühren
Der Parkplatz P1 ist gebührenpflichtig – man kann 24h stehen für den Preis – leider wie so oft in Deutschland nur Barzahlung.

PKW und Motorrad zahlen 4 Euro
PKW mit Anhänger zahlen 8 Euro
Wohnmobile, Vans und Busse zahlen ebenfalls 8 Euro.

Anfahrt mit dem ÖPNV – Busse und Bahn
Mit der Deutschen Bahn reist man zum Bahnhof Hatzenport an der Mosel. Von dort führt vom 29.3. bis 1.11. alle halbe Stunde der Linienbus 365 der Verkehrsbetriebe Mittelrhein zum Parkplatz P1 – und auch wieder zurück nach Hatzenport. Einzelfahrschein für Erwachsene kostet 5 Euro die einfache Strecke.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Die Burg Eltz ist täglich vom 24. März bis 1. November geöffnet. Es gibt keinen Ruhetag. Die Öffnungszeiten sind von 9:30 bis 17:30 Uhr – der letzte Einlass ist um 17:00 Uhr. Vom 2. November bis 23. März ist die Burg nicht zu besichtigen. Man kann dann aber eine schöne Herbst / Winterwanderung zum Aussichtspunkt oder durch den Wald machen und die Burg im Nebel oder Schnee bewundern.

Die Burg innen kann nicht alleine besichtigt werden – das geht nur mit einer Führung. Diese Führung durch die Häuser Rübenach und Rodendorf ist im Eintrittspreis enthalten und dauert ca. 30 – 45 Minuten und wird in deutsch und englisch angeboten. Während der Führung dürfen keinen Innenaufnahmen der Räume wie dem Rittersaal, der Waffenkammer oder der Küche gemacht werden.

Erwachsene€ 14
Erwachsene in einer Gruppe
ab 20 Personen1
€ 13 pro Person
Schüler und Schülerinnen und Studierende sowie
Personen mit Behinderung
€ 7
Schüler und Schülerinnen in Klassen2€ 6 pro Person
Familienkarte: 2 Erwachsene mit mindestens 1 Kind unter 18 Jahren€ 34
Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt 
1   Ein Reiseleiter / Reiseleiterin und der Busfahrer / die Busfahrerin haben freien Eintritt.
2   Ein Lehrer / Lehrerin oder eine Aufsichtsperson und der Busfahrer / die Busfahrerin haben freien Eintritt.


Unterkunft rund um die Burg Eltz gesucht?



Übernachten rund um die Burg Eltz

Wer einen Besuch der Burg mit einem Besuch der Eifel und z.B. einer Wanderung kombinieren möchte, der hat auch rund um die Burg Möglichkeiten, zu übernachten. Denn ein Übernachten direkt in der Burg ist nicht möglich.

So findet sich zum Beispiel rund 5 Kilometer entfernt in Münstermaifeld das Stiftsherrenhaus oder das Landhaus Burg Eltz in Wierschem, in Sevenich (knapp 8 Kilometer zur Burg) gibt es eine moderne Ferienwohnung. Die drei und viele weitere Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Wer mit dem eigenen Van oder Campmobil anreist, kann auf Nachfrage eventuell eine Nacht auf P1 stehen (sofern kein Campingverhalten an den Tag gelegt wird – also wirklich nur im Auto schlafen, fertig!) Wird in diversen Apps mal als möglich und dann wieder als unmöglich beschrieben. Also – einfach nett fragen 🙂

Wem das zu unsicher ist – der kann in Müden auf einem offiziellen Wohnmobilstellplatz für 6 Euro die Nacht stehen bleiben. Von hier läuft man ca. 30 Minuten zur Burg Eltz. Und direkt am Ufer der Mosel in Moselkern gibt es den „Campingplatz Burg Eltz“.

Fazit

Die Burg liegt wirklich malerisch in einem wunderschönen Tal und ist mehr als einen Blick wert. Allerdings ist es kein günstiges Vergnügen. 14 Euro Eintritt für einen Erwachsenen dafür, dass man sich außer dem Innenhof und einer kleinen Kapelle nichts alleine anschauen kann, im Innenraum keine Fotos machen darf und recht zügig durchgeschleust wird….

Die Schatzkammer ist auch nicht unbedingt das, was der Name verspricht. Sie liegt auf dem Weg zum Innenhof, wo man sich zur Führung durch die Burg anstellen kann. Also besucht man zuerst die Schatzkammer, bekommt das Ticket abgerissen und geht anschließend zur Führung. Hier wird das Ticket ein zweites mal abgerissen – und wenn man nun nach der Führung – mit dem neu erworbenen Wissen – noch einmal in die Schatzkammer möchte, hat man Pech gehabt. Denn man war ja schon einmal drin.

Die Gruppe der Führung war in unserem Fall mit 30 Personen auch recht groß – man stand in manchen Räumen schon recht eng aneinander. Eine Größe von 20 Personen pro Gruppe würde es für alle entspannen. Auch dass die nächste, dann englischsprachige Gruppe schon in die Räume kam, während wir noch in den Räumen standen, hat einem das Gefühl von „wir schleusen möglichst viele Besucher schnellstmöglich durch“ gegeben.


Schreibe einen Kommentar