Freistehen 5 Vorteile für das Reisen mit Dachzelt

Man sieht es immer öfter - egal, ob auf großen oder kleinen Autos - das Dachzelt. Doch welche Vorteile bietet ein Dachzelt? Wir haben ihnen hier einmal die aus unserer Sicht wichtigsten fünf Punkte aufgelistet.

Veröffentlicht am: | von Andreas Schneider


Ein Dachzelt auf einem Land Rover Discovery | Bild: © Andreas Schneider
Ein Dachzelt auf einem Land Rover Discovery | Bild: © Andreas Schneider

Vorteil 1: Flexibilität

Mit einem Dachzelt haben Sie die Möglichkeit, fast überall zu schlafen, wo Sie Ihr Auto parken können. Das gibt Ihnen die Freiheit, spontan zu entscheiden, wo Sie übernachten und wie lange Sie an einem Ort bleiben möchten. Jedoch müssen sie die örtlichen Gegebenheiten und Gesetze beachten – nicht überall ist freies stehen mit dem PKW erlaubt oder gewünscht.

Sie können Ihr Reiseziel jederzeit ändern (z.B. weil das Wetter am Zielort schlecht ist) und sich so weiter auf die Erkundung neuer Orte konzentrieren. Diese Flexibilität kann ebenfalls besonders nützlich sein, wenn Sie in einem Land oder einer Region unterwegs sind, in der es schwierig sein kann, Unterkünfte zu finden (z.B. im Gebirge, auf alten Militärstraßen) oder wenn Sie gerne unabhängig reisen.

Vorteil 2: Kostenersparnis

Mit einem Zelt auf dem Dach können Sie Übernachtungskosten sparen, da Sie kein Hotelzimmer oder Airbnb buchen müssen. Allerdings rentiert sich ein solches Zelt nur, wenn sie es auch öfter nutzen. Denn die Anschaffungskosten sind nicht unerheblich – und wenn Sie Gefallen daran gefunden haben, wird es Folgekosten nach sich ziehen. Eine Markise z.B. die am Auto angebracht und ausgeklappt werden kann, eine Reiseküche mit Herd, Kühlschrank – sie brauchen Tische und Stühle etc.

Sie können auch Ihre eigenen Mahlzeiten zubereiten, um Restaurantkosten zu sparen. Im Vergleich zu herkömmlichen Reisemethoden kann das Reisen mit einem Dachzelt in der Regel günstiger sein, insbesondere wenn Sie für eine längere Zeit unterwegs sind.

Vorteil 3: Komfort

Ein Dachzelt bietet ein bequemes Bett und Schutz vor Sonne, Regen oder Schnee. Sie müssen nicht auf dem Boden schlafen oder ein Zelt aufbauen, um sich vor Insekten oder schlechtem Wetter zu schützen. Darüber hinaus sind moderne Dachzelte in der Regel gut isoliert und belüftet, was für eine angenehme Temperatur im Inneren sorgt.

Sie können Ihr Zelt innerhalb von wenigen Minuten (bei einigen Modellen sind es wirklich nur Sekunden) einfach auf- und abbauen und haben immer ihr eigenes, gemütliches Bett dabei.

Vorteil 4: Abenteuer

Das Reisen mit einem Dachzelt kann auch ein echtes Abenteuer sein, da Sie Orte erkunden können, die für andere Reisende unzugänglich sind. Sie können in der Nähe von Nationalparks oder anderen landschaftlich reizvollen Gebieten campen und so die Natur hautnah erleben.

Es gibt auch eine Community von Dachzeltreisenden – die Dachzeltnomaden (https://dachzeltnomaden.com) – die sich nicht nur online, sondern auch persönlich gegenseitig unterstützen und Reisetipps austauschen. Auch veranstaltet die Community mehrere Events im Jahr, bei denen sich alle Interessierten für ein Wochenende treffen.

Vorteil 5: Zeitersparnis

Sie müssen nicht viel Zeit für die Planung von Unterkünften oder Routen aufwenden, da Sie mit einem Dachzelt flexibel und mobil sind. Sie können Ihren Reiseplan spontan anpassen und Orte besuchen, die Sie sonst vielleicht nicht sehen würden.

Auch sparen Sie die Zeit, die sie normalerweise für das Ein- und Auschecken in Hotels oder dem Airbnb benötigen. Dieser Vorteil kann aber wieder zunichte gemacht werden, wenn sie auf einem Campingplatz übernachten (müssen, vielleicht mangels Stellplätze) – auch da müssen Sie sich anmelden und bekommen Ihren Platz zugewiesen – das dauert auch seine Zeit.

Alles in allem ist das Reisen mit einem Dachzelt eine einfache, bequeme und schöne Art des Reisens. Man muss sich nur auf ein paar Besonderheiten einstellen – und kann dann alle Freiheiten genießen, die einem in einem Hotel verwehrt sind. So kann man auch an einem Abend sich mit dem Auto an einen wunderschönen Aussichtspunkt stellen, das Dachzelt aufklappen, sich hineinlegen und mit einem Getränk seiner Wahl den Sonnenuntergang genießen. Man muss ja nicht immer darin übernachten.

Natürlich gibt es auch Nachteile mit dem Dachzelt – diese haben wir hier aufgelistet.


Schreibe einen Kommentar