2025 Günstiger Urlaub in Europa: Geheimtipps & Preisvergleich

Günstiger Urlaub in Europa ist an vielen Orten möglich. Europa bietet eine vielfältige Auswahl an sehenswerten Urlaubszielen – vom Norden über die Gebirgszüge der Mittelgebirge und Alpen bis zu den Stränden im Süden. Aber die Kosten können je nach Land und Region stark variieren.

Veröffentlicht am:
Lesezeit: 3 min | von Andreas Schneider


Günstiger Urlaub in Europa: Geheimtipps & Preisvergleich
Günstiger Urlaub in Europa - mit dem Van frei stehen in Albanien | Bild: © M. Oster

Wer bereits jetzt für 2025 plant, kann besonders günstig verreisen. Man sollte jedoch einige Faktoren beachten und sein Reiseziel sorgfältig wählen, damit ein günstiger Urlaub in Europa auch Realität werden kann.

1. Preisgünstige Länder:

Albanien und Bulgarien: Diese beiden Balkanstaaten zählen (noch) zu den günstigsten Urlaubszielen in Europa. Hier kann man für kleines Geld atemberaubende Landschaften, kristallklare Strände und herzliche Gastfreundschaft genießen. Wobei Albanien schon lange kein Geheimtipp mehr ist – es entwickelt sich gerade zum Reise-Hotspot in Europa. Mit allen Vorteilen – aber auch Nachteilen.

Nordmazedonien: Ein weiteres unterschätztes Reiseziel auf dem Balkan ist Nordmazedonien. Hier erwarten Urlauber beeindruckende Gebirgsketten, malerische Seen und historische Städte zu sehr günstigen Preisen.

Montenegro: Montenegro entwickelt sich zunehmend zu einem beliebten Urlaubsziel, bietet aber noch immer ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. An der Küste locken schöne Strände und die beeindruckende Bergwelt im Landesinneren lädt zum Wandern und Aktivurlaub ein.

Serbien: Serbien begeistert mit seiner vielfältigen Kultur, der lebendigen Hauptstadt Belgrad und der atemberaubenden Natur im Nationalpark Tara.

Bosnien und Herzegowina: Ein Geheimtipp für Aktivurlauber und Naturliebhaber ist Bosnien und Herzegowina. Hier finden Sie traumhafte Berglandschaften, kristallklare Seen und idyllische Dörfer.

Rumänien: Rumänien begeistert mit seiner vielfältigen Natur, von den Karpaten bis zum Schwarzen Meer. Auch Kulturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten, denn das Land verfügt über zahlreiche Burgen, Schlösser und mittelalterliche Städte.

Polen: In Polen kann man nicht nur günstig Urlaub machen, sondern auch die Spuren der bewegten Geschichte des Landes erkunden. Krakau, Warschau und Danzig sind nur einige der sehenswerten Städte.

Ungarn: Ungarn lockt mit seiner einzigartigen Kultur, der Thermalbäder und der köstlichen Küche. Budapest, die Hauptstadt, ist eine besonders beliebte Reisedestination.

2. Günstiger Urlaub in Europa – bester Zeitpunkt:

Die Hauptsaison (Juli und August) ist in den meisten europäischen Ländern dank der Sommerferien die teuerste Zeit zum Reisen. Wer flexibler ist, kann in der Vor- oder Nachsaison (April, Mai, Juni – oder im Herbst September, Oktober und November) deutlich günstigere Preise für Flüge und Unterkünfte finden.

3. Unterkunftsarten:

Hotels sind in der Regel die teuerste Unterkunftsart. Günstigere Alternativen sind Ferienwohnungen, Pensionen, Apartments oder Campingplätze. Dank vieler Apps wie AirbnB, Park4night, Overlander, Booking etc. kann man heute aus einer unglaublichen Anzahl an Übernachtungsmöglichkeiten wählen – es ist für jeden Geldbeutel etwa dabei. Einen noch günstiger Urlaub in Europa kann man machen, wenn man sich freie Stellplätze für seinen Van oder Wohnmobil sucht – doch frei stehen ist nur noch in wenigen Ländern Europas erlaubt.

4. Selbstversorgung:

Restaurantbesuche können schnell das Urlaubs-Budget belasten. Daher lohnt es sich, so oft es geht selbst zu kochen. In vielen Unterkünften ist eine Küche oder Küchenzeile vorhanden. Und – bei einem Besuch auf einem Markt oder in einem kleinen Dorfladen lernt man schneller und intensiver das Reiseland kennen – und kommt ins Gespräch mit den Einheimischen. Nichts macht mehr Spaß wie mit Händen und Füßen einzukaufen und zu erklären, was man möchte.

5. Öffentliche Verkehrsmittel:

In den meisten europäischen Ländern ist das öffentliche Verkehrsnetz gut ausgebaut und günstig. Manche Regionen wie z.B. Südtirol bieten Ihren Gästen eine Gästecard an, mit der man kostenfrei Bus und Zug und sogar Seilbahnen nutzen kann. Ein Auto mieten sollte man hingegen vermeiden, denn dies treibt mit zusätzlichen Kosten für Benzin, Parkgebühren und Maut die Reisekosten nach oben. Günstiger Urlaub in Europa ist dann schon wieder nicht mehr gegeben.

6. Kostenlose Aktivitäten:

Viele europäische Städte und Gemeinden bieten kostenlose Aktivitäten wie Stadtführungen, Museumsbesuche an bestimmten Tagen oder Parks und Strände. Erwandern sie Ihre Reisedestination – das kostet kein Geld, sie sehen Orte, an die sie mit dem normalen Touristenströmen nicht kommen. Informieren Sie sich vorab online über die Angebote in Ihrer Urlaubsregion.

Günstiger Urlaub in Europa – zusätzliche Tipps:

  • Pauschalreisen: Pauschalreisen können manchmal günstiger sein als Individualreisen, da sie oft Flüge, Unterkunft und Transfer inklusive haben.
  • Frühbucherrabatte: Viele Hotels und Fluggesellschaften bieten Frühbucherrabatte an, wenn man seine Reise frühzeitig bucht.
  • Last Minute Angebote: Kurz vor Reisebeginn kann man manchmal noch günstige Last Minute Angebote finden.
  • Reiseblogs und Foren: In Reiseblogs und Foren finden Sie wertvolle Tipps und Erfahrungsberichte von anderen Reisenden, die Ihnen bei der Planung Ihres günstigen Urlaubs helfen können. Bei facebook gibt es zu fast jeder Region eine Gruppe mit Fragen und hilfreichen Antworten.

Günstiger Urlaub in Europa – Fazit:

Mit ein bisschen Planung und den richtigen Tipps kann man günstiger Urlaub in Europa machen und so einen unvergesslichen Urlaub verbringen. Dazu muss man Die oben genannten Länder und Tipps bieten einen guten Ausgangspunkt für die Suche nach dem perfekten Reiseziel.