Strafe Vignetten 2022 Österreich und Schweiz jetzt nicht mehr gültig

Nur noch zwei Tage - dann verlieren die alten Jahresvignetten in Österreich und der Schweiz Ihre Gültigkeit! Jetzt heißt es aufpassen, wer zum Skifahren über die Grenze möchte - denn sonst kann es teuer werden.

Stand: | von Andreas Schneider


Vignetten Schweiz Autobahn Richtung Gotthard, Interlaken und Zürich | Bild: © Andreas Schneider
Vignetten Schweiz Autobahn Richtung Gotthard, Interlaken und Zürich | Bild: © Andreas Schneider

Jedes Jahr am 31.1. verlieren die Jahresvignetten aus Österreich und der Schweiz Ihre Gültigkeit. Das heißt, dass man ab dem 1. Februar eines jeden Jahres die neue Vignette in der Scheibe kleben haben sollte. Wer also noch mit der 2022er Vignette unterwegs ist, sollte schnellsten sich einen Ersatz besorgen – denn sonst kann es teuer werden.

Wird man in der Schweiz mit einer alten Jahresvignette erwischt, muss man nicht nur an Ort und Stelle 40 Franken für die neue Jahresvignette zahlen, es wird auch eine Buße in Höhe von 200 Franken fällig. In Österreich heißt die Buße dann „Ersatzmaut“ und kostet 120 Euro – zusätzlich zur neuen Jahresvignette von 96,40 Euro.

Vignetten Preise erhöht


Wer sich jetzt über den Preis der österreichischen Vignette wundert – die Preise für Vignetten wurden dieses angehoben. Die PKW-Jahresvignette für das Jahr 2023 kostet 96,40 Euro (gegenüber 93,80 Euro im letzten Jahr), die Vignette für zwei Monate kostet nun 39,00 Euro (gegenüber 38,30 Euro) und das sogenannte „Pickerl“ für 10 Tage liegt nun bei 9,90 Euro (vorher 9,60 Euro). In Österreich kann man die Vignetten online kaufen (auf der Internetseite der ASFINAG) oder auch an Tankstellen und Vorverkaufsstellen der deutschen Automobilclubs (ADAC und AVD) .

In der Schweiz kostet die Jahresvignette (und es gibt nur diese ein Vignette) 40 Franken – oder umgerechnet 42 Euro. Allerdings gibt es sie auch 2023 nur als Klebevignette für hinter die Windschutzscheibe. Die Schweiz plant aber die Einführung hat eine elektronischen Vignette – die E-Vignette Schweiz – zum 01.08.2023 eingeführt. Ob der Preis von 40 Franken dann noch gehalten werden kann, darf bezweifelt werden. Immerhin besteht dieser Preis seit 27 Jahren. gehalten wurde und alle weiteren wichtigen Informationen finden sie in unserem Artikel zur E-Vignette Schweiz.

Gerade für Wintersportler, die jetzt in die Berge zum Skifahren möchten, gibt es einige kurze Abschnitte in Österreich, die mautfrei sind: Das ist einmal die West Autobahn (A1) zwischen der Staatsgrenze Walserberg und der Anschlussstelle Salzburg Nord, dann die Inntal Autobahn (A12) zwischen der Staatsgrenze bei Kufstein und der Anschlussstelle Kufstein-Süd und die Rheintal / Walgau Autobahn (A14) zwischen der Staatsgrenze bei Hörbranz und der Anschlussstelle Hohenems.