Südtirol Reinhold Messner – Heimat. Berge. Abenteuer (1/5)

Heimat und Prägung: Die Familie und ihre Landschaft - In fünf Folgen porträtiert „Reinhold Messner - Heimat. Berge. Abenteuer“ das Land Südtirol durch die Augen Reinhold Messners und nimmt den Zuschauer mit auf eine Entdeckungsreise.

Stand: | von Andreas Schneider


Reinhold Messner auf dem Panoramadach | © Bild: Florianfilm
Reinhold Messner auf dem Panoramadach des Messner Mountain Museum Dolomites | © Bild: Florianfilm

In der Eröffnungsfolge wird die faszinierende Geschichte von Reinhold Messners Kindheit und Jugend sowie seinen ersten, späterhin bahnbrechenden Kletterabenteuern in den bezaubernden Dolomiten erzählt. Ein ganz besonderes Kapitel seines Lebenswerk widmet sich dem eindrucksvollen Messner Mountain Museum Dolomites, das seine beeindruckenden Erlebnisse in diesem Gebirge würdevoll verewigt.

Viele Menschen vermuten, dass Messner entweder Deutscher, Österreicher oder Italiener ist. Tatsächlich jedoch stammt Messner aus Südtirol und repräsentiert somit die Vielfalt dieses Landes, das sich zwischen verschiedenen Nationen erstreckt. Wie Südtirol selbst, ist Messner ein europäischer Bürger im wahrsten Sinne des Wortes. Die Dokumentarreihe „Reinhold Messner – Heimat. Berge. Abenteuer“ beleuchtet in fünf Teilen das Südtiroler Land aus der Perspektive Reinhold Messners, der dieses Jahr seinen 75. Geburtstag feiert und auf ein außergewöhnliches Leben zurückblicken kann, das eng mit den beeindruckenden Berglandschaften verbunden ist.

Im Rahmen dieser Reihe nimmt Messner die Zuschauer mit auf eine fesselnde Entdeckungsreise. Durch beeindruckende Aufnahmen wird das Panorama seines bemerkenswerten Lebens in enger Verbindung mit den Bergen dargestellt. Die erste Folge widmet sich Messners Kindheit und Jugend sowie seinen frühen und bemerkenswerten Klettertouren in den Dolomiten. Hier hat er mit dem Messner Mountain Museum Dolomites ein besonderes Denkmal geschaffen. Messners Heimat ist dieses bergige Gebiet, das im Zentrum der atemberaubenden Dolomiten-Felsenwelt liegt.

Reinhold Messner und der erste Dreitausender

Schon in seiner Kindheit wurde Messner vor die Wahl gestellt, sonntags entweder in die Kirche zu gehen oder mit seinem Vater zu klettern – beides war für ihn eine Art Gottesdienst. Schon im Alter von fünf Jahren bestieg er seinen ersten Dreitausender, und anstatt von Höhenangst war es das Gefühl des Triumphs, auf diesen Gipfel zurückzublicken, das ihn am meisten beeindruckte. Für Messner sind Berge eine Art Abenteuerspielplatz im besten Sinne. Es handelt sich nicht um ein riskantes Glücksspiel wie in einem gigantischen Casino, bei dem man sein Leben aufs Spiel setzt, sondern um eine Region, in der man aufbricht, um sich selbst und seine eigenen Grenzen zu erforschen und zu erweitern. Jede Herausforderung in den Bergen ist auch eine innere Reise zur Selbstentdeckung. Grenzgänger, wie Messner einer ist, verkörpern diesen Pioniergeist auch in ihrer Heimat auf beeindruckende Weise.


Sender: arte
Dokumentationsreihe 26 Minuten
Online verfügbar vom 1. September 2023 bis 30. November 2023

TV-Ausstrahlung
Samstag, 2. September 2023 um 07.20 Uhr
Montag, 18. September 2023 um 11.30 Uhr