Neue Staffel Lecker an Bord Mosel ohne Heinz Dieter Fröse

Die neue Staffel "Lecker an Bord" startet bei WDR und SWR parallel am 11.09.23 - und zur Überraschung der TV Zuschauer ist diesmal der Kapitän der "unaone", Heinz-Dieter Fröse, nicht mit an Bord.

Veröffentlicht am:
Aktualisiert am: 12.06.2024
Lesezeit: 3 min | von Andreas Schneider


Lecker an Bord Mosel ohne Heinz Dieter Fröse
Lecker an Bord - neue Staffel - Frank Buchholz (l) und Björn Freitag auf der Mosel | Bild © WDR/Melanie Grande

Gestern war die erste Folge der 7. Staffel der beliebten Reise-und Kochsendung „Lecker an Bord“ bereits in der Mediathek zu sehen – und für viele Zuschauer stellte sich die Frage, warum Heinz Dieter Fröse nicht mehr mit bei Lecker an Bord dabei ist?


Aktueller Artikel:

Lecker an Bord 2024 – wie wird die neue, achte Staffel werden?


Sendetermine

Lecker an Bord – Kulinarisches am Rhein – von Bad Honnef bis Emmerich
Aktuelle Sendetermine „Lecker an Bord“

Heinz Dieter Fröse wird vermisst in der neuen Staffel

Leider finden sich bis jetzt weder bei den beiden Sendern noch im Internet Informationen darüber, warum Heinz Dieter Fröse nicht mehr mitfährt. Und auch in der 1. Folge selbst erfährt man nicht, wieso der bei den Zuschauern so beliebte Skipper nicht mehr mit dabei ist.

Und so gehen die Spekulationen natürlich in den sozialen Medien los:

Was ist denn mit Heinz-Dieter?????

Ohne Heinz-Dieter ist es kein lecker an Board , sorry

Die Produzenten hüllen sich zwecks Herrn Fröse aber auch gekonnt in „Schweigen“

Wir wünschen uns Heinz-Dieter zurück und die Unaone. So ein Modernes Schiff passt nicht . Oder muss das jetzt sein weil der SWR mit am Bord ist oder mehr Weiblichkeit weil 3 Männer am Bord nicht mehr Divers ist .

Ohne den Skipper wird das wohl nix…… schade dass dieses tolle Trio auseinandergerissen wird, nur um wahrscheinlich woke zu sein….. ohne Worte…. Gerade die 3 zusammen machen das Format aus…

Wie sehen Sie das? Fehlt Ihnen Heinz Dieter Fröse? Oder genießen sie die Sendung auch mit der neuen Skipperin Mia Licht? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare – hier unter dem Artikel oder auf unserer facebook Seite.

Eine Neuigkeit gibt es noch in der 7. Staffel von Lecker an Bord: diesmal wird am Ende der Sendung nicht für die zwei Köche und den Skipper an Bord gekocht, sondern auch die besuchten Erzeugerbetriebe werden eingeladen, Ihre eigenen Produkte in Kombinationen mit anderen Produkten aus der Region zu probieren. Ein wenig auffällig ist es allerdings schon, dass am Ende der 1. Folge nur die Frauen der besuchten Erzeugerbetriebe an Bord sitzen und essen und trinken 🙂

Genießen wir einfach die neue Staffel mit der neuen Skipperin Mia Licht und lassen uns überraschen, was wir noch alles erleben werden. Nach dem ersten Stopp in Trier haben wir noch sieben weitere Sendungen vor uns – Schweich, Neumagen-Drohn, Bernkastel-Kues, Traben-Trarbach, Senheim, Cochem und das Ziel Koblenz. Und vielleicht kommt ja noch die Auflösung, warum Heinz Dieter Fröse nicht mehr mit dabei ist.

Update 06.09.23 So wie es aussieht, steht die unaone wohl zum Verkauf:
https://www.smitsjachtmakelaardij.nl/boten/houseboat-15-00/

Update 11.09.23: Wie vermutet, hat jetzt der WDR bestätigt, dass es eine Koproduktion mit dem SWR ist und dass sie diesmal eine Skipperin aus der Region genommen haben und ein Hausboot, dass schon an der Mosel liegt. Und dass Heinz-Dieter Fröse seinen Ruhestand an der Nordsee genießt.

Da bleibt trotzdem die Frage, warum man das nicht einfach mal mit einem Satz während der 1. Folge erwähnen kann….nach 6 Staffeln gemeinsamer Fahrt. Wäre doch ein leichtes gewesen und damit alle Spekulationen vom Tisch.

Update 14.09.23: Nachdem nun einige Zeitungen das Thema aufgegriffen haben und auch ein Interview mit Heinz Dieter Fröse persönlich geführt wurde, hier noch ein paar neue Informationen zu seinem Ausscheiden:

Auf die Frage, warum er nicht mehr mit dabei ist, sagte er, dass die Produktionsgesellschaft wohl der Überzeugung war, dass seine erbrachte Leistung nicht mehr notwendig war – und dass unter den von der Produktionsgesellschaft vorgegebenen Umständen eine weitere Zusammenarbeit nicht mehr zustande gekommen sei. Es wird von zu hohen Transportkosten der unaone an die Mosel gesprochen und auf die Frage, warum er nicht ein Charterboot auf der Mosel hätte fahren können, sagte er nur, dass das ja jetzt gemacht wird – nur eben ohne ihn.

Und auf die Frage, ob er noch Kontakt zu den beiden Köchen hat, meinte er, dass sie immer noch guten Kontakt hätten, aber dass die beiden wohl schon ein bisschen traurig waren, was man auch in der ersten Folge der Mosel-Staffel gesehen habe. Dass im Vergleich zu den vorherigen Staffeln gar keine Stimmung an Bord war, dass dies eine ganz andere Sendung gewesen sei.

Wir werden alle nie die volle Wahrheit erfahren – wer, wieso und warum nicht mehr mit wem zusammenarbeiten wollte – schade ist einfach nur, dass man Heinz Dieter nicht mal mit einem Wort erwähnt oder ihm für sechs Staffeln Zusammenarbeit mit einem Satz gedankt hat.


165 Gedanken zu „Lecker an Bord Mosel ohne Heinz Dieter Fröse“

  1. Ich finde es źm kotzen ohne Heinz Dieter. Werde das dann nicht mehr schauen und ohne die Unaone schon mal gar nicht. Wir werden auf Formate gezwungen die wir nicht wollen. Ich spreche bestimmt für viele
    Zuschauer. Marion Stolz

    Antworten
      • So ist das immer wenn eine Kooperation von 2 Sendern von dem Neuling dominiert werden will 🤮
        Der Sinnfreie Satz …neue Besen kehren gut ist komplett Panne .
        Die kehren nicht gut sondern anders .
        Das mit dem GUT lassen wir mal ganz weit außen vor.
        Wir gucken den Abklatsch nicht mehr

    • Das stimmt, wir wollen auch nur diese 3 Freunde sehen ,haben uns sehr auf die neue Staffel gefreut , warum macht man so etwas ,immer wenn etwas gut läuft ,meinen manche es noch verbessern zu können , das ist ganz großer
      Mist , dann lieber ein ganz neues Format entwickeln, aber nicht ,,,lecker an Bord ,,,, ohne Heinz Dieter das passt es doch garnicht ,was soll denn das nun wieder .

      Antworten
      • Und man wird sehen, die Quoten stimmen bald nicht mehr, und diese
        außergewöhnlich gute Sendung, auf die wir uns das ganze Jahr gefreut haben, wird eingestellt!
        So wie mit vielen anderen Formaten schon geschehen!

      • Typisch für die öffentlich rechtlichen Fernsehanstalten. Die schaffen es tatsächlich noch die letzten vernünftigen Sendungen zu zerstören. Die Sendung hat komplett die schöne Geschichte der drei Freunde zerstört. Mit so einem Küken als Skipper, geht gar nicht 😞. Keine Stimmung! Werde nicht mehr gucken. Danke WDR🖕

      • stimmt ! ohne heinz-dieter ist keine
        stimmung mehr.
        viell könnten da beide köche sich für ihn einsetzen !!!! sprechen doch immer von freundschaft……

      • Ich finde es auch schade, aber die neuen Folgen mit Mia als Skipperin sind auch toll. Finde auch super, dass die tollen Produzenten, die sie besuchen, noch für ein Essen auf dem Boot einladen.

      • Ich bin sehr wütend,dass die Sendung ohne Heinz Dieter weiter läuft, als wäre nichts geschehen. Der Zuschauer, der regelmäßig sein Fernsehbeitag zahlt,wird einfach übergangen und entmündigt .
        Genau so wie bei „Mord mit Aussicht, „

      • Ich bin auch raus. Sehr schade, dass Hans-Dieter nicht mehr dabei ist. Da sieht man wieder, daß auch Geld eine gewichtige Rolle hat.

    • Zwangsfernsehen, es wird immer schlimmer. Kein Wunder das niemand mehr Lust auf diese Ausrichtung hat. Es müsste wohl eine Frau ans Ruder um zeitgemäß zu sein. Dann aber auch eine mit Vollbart 🤣👍

      Antworten
      • Dann hätte Heinz Dieter ja beim Standesamt die Umfirmierung zur Frau beantragen können, geht ja jetzt. Dann hätte es wieder gepasst. Aber so ist das eine alberne Sendung und der ganze Ablauf, der logisch und symphatisch war ist auf den Kopf gestellt, die beiden Köche fahren mit dem Fahrrad die Erzeuger ab und die kommen dann mit Auto hinterher an Bord. Das zestört die ganze Atmosphäre.
        Einen Anlegeschluck gibts auch nicht, jedenfalls in der 1 Folge und dann hab ich abgeschalten, nächste Folgen schau ich gar nicht mehr, schon das mit keinem Wort der Verbleib der Unaone und von Heinz Dieter erwähnt wird ist unmöglich. Schauts euch selbst an.

      • Finde auch sehr schade dass es nicht mehr im alten Format weitergeht bin traurig guck habe geguckt um mitreden zu können aber mir hat es mit der Jungfrau nicht gefallen weil irgendwie alles anders werde künftig nicht mehr gucken

      • Ich streike nicht, ich gebe dem neuen Format eine Chance. Was kann denn die junge Skipperin dafür wie die Produktionsfirma entscheidet.

    • Find ich auch, nachdem ich nun die erste neue Folge gesehen habe. Es kommt kein echtes Feeling rüber und die schauspielerische “ Alles ist toll-Atmosphere “ kommt leider nicht wirklich rüber. Hat leider den Charme verloren, den die Sendung ausgemacht hat. Nichts wird leider im Moment besser. Radio und Fernsehen sind im freien Fall. Respekt.

      Antworten
    • Genau, mein Mann und ich sind auch sehr enttäuscht über das jetzige Format und fanden die Folge langweilig. Wir haben natürlich Respekt vor der Arbeit und der Herstellung der Lebensmittel und den Menschen, die dahinterstehen. Aber die Sendung ist ohne Heinz-Dieter und seinem Hausboot nichts mehr. Und Björn Freitag nutzt sich auch ab. Man sieht ihn einfach zu oft und sein ewiges „Boah“ wirkt billig und blöd.

      Antworten
      • Ich muss Ihnen leider recht geben, das boah nervt gewaltig, er kommt sich so wichtig vor. Habe die Sendung nur wegen Frank und Heinz Dieter geschaut

    • Ich werde die neuen Folgen auch nicht mehr schauen. Die drei Freunde waren ein wichtiger Bestandteil von „Lecker an Bord“. Da der WDR die Dreistigkeit hatte, in der ersten Folge ohne Heinz Dieter Fröse, die Zuschauer mit keinem Wort über die Gründe zu informieren, gehe ich stark davon aus, dass etwas faul ist. Ich glaube nicht, dass er in Rente gegangen ist und deshalb nicht mehr mitmachen will, es hat ihm doch immer soviel Freude gemacht. Vermutlich sollte aus Gender-Wokeness-Gründen eine junge Frau her (ein Wunder, dass sie nicht gleich einen Transsexuellen genommen haben, aber das wäre wohl zu plump gewesen).

      Dass die beiden Köche nicht gesagt haben „ohne uns“ und trotzdem weitermachen, hinterlässt bei mir nun leider auch einen bitteren Beigeschmack. Dass sie sich nicht geäußert haben zum plötzlichen Verschwinden ihres Freundes Heinz Dieter, liegt mit Sicherheit daran, dass sie es vor der Kamera nicht durften.

      Ich schaue kaum noch fern, aber das war eine meiner Lieblingssendungen. Nun habe ich wieder eine weniger und werde doch gewzungen, für den übrigen Schrott und die desolate Kommunikationspolitik der Öffentliche Rechtlichen die Zwangsgebühr abzudrücken.

      Antworten
      • Ich kann dem nur zustimmen. Die Sendung hat so sehr an Niveau verloren. Und ohne den Skipper Heinz Dieter Fröse und seiner „Unaone“. Die Sendung hat wohl auch einen neuen Produzenten und Kameramann? Die beiden Köche sieht man kaum noch im Bild, stattdessen diverse Familiengeschichten , einfach langweilig. Und die Skipperin musste wohl her, um die „Frauenquote“ einzuhalten ? – Wir gucken die Sendung jedenfalls auch nicht mehr.

      • Das ist ein voll zutreffendes Statement. Man fragt sich, welche Idioten beim WDR für die Programmgestaltung zuständig sind! Es ist mittlerweile nicht mehr auszuhalten. Überwiegend gibt es Wiederholungen und der Zuschauer wird nur noch zwangsbeglückt. Hauptsache, Herr Buhrow kassiert ein 6-stelliges Jahresgehalt! Zu welchen Auswüchsen das ör. Fernsehen fähig ist, hat man ja erst kürzlich bei dem Skandal um die Intendantin des RBB erleben können!

        Dass Björn und Frank nicht gestreikt haben, gibt mir auch sehr zu denken.

      • Finde das neue Format auch langweilig, der Charme ist weg, und ich bin enttäuscht, dass die beiden Köche nicht ein Wort des Bedauerns zu Heinz-Dieter Fröhses Ausscheiden verloren haben, wenigstens das hätten sie sich ausbedingen müssen und m. E. auch können. Schließlich sind sie die „Hauptakteure“. Mieser Stil! Und zeigt einmal mehr, dass es beiden nur ums Geld bzw. ihre Medienwirksamkeit geht und nicht um die gewachsene angebliche! Freundschaft, die in der letzten Staffel noch so gepriesen wurde, aber eigentlich nur von Heinz-Dieter Fröhse, so kann man sich irren!
        Vielleicht hätte man das neue Format gut gefunden, wenn das von Anfang an mit wechselnden Skippern auf den jeweiligen Revieren so gedreht worden wäre, aber mit Dieter Fröhse und seiner eigenen Persönlichkeit fehlt jetzt richtig was, gute Produkte gibt es überall, wenn man möchte und auch Beiträge hierüber, Kochsendungen gibt es auch zu Hauf. Wir hab keine Lust mehr auf die Sendung, zumal die Betriebe teilweise nicht wirklich in mit dem Fahrrad „mal eben“ erreichbarer Nähe liegen.

      • Dass due beiden Köche weiter mitgemacht haben und sich nicht für ihren „Freund“ eingesetzt haben zeigt nur ihren Charakter. Sie sind hätten auf Dieter Fröhse als Skipper bestehen können, der hätte zur Not auch auf einem Charterboot mitmachen können (angeblich war die Überführung des alten Bootes ja zu teuer) aber da macht man aus Selbstherrlichkeit halt einfach weiter als hätte es die alte „Freundschaft“ nicht gegeben. Finanziell haben beide Köche das sicher nicht nötig, aber zeigt doch sehr den Charakter

    • Man muß doch ein bisschen flexibel sein! Mia licht ist sehr nett und hübsch und offenbar auch eine sehr gute Skipperin.

      Antworten
      • Sehe ich auch so. Heinz Dieter fehlt aber trotzdem mit seinem Hausboot. Die Art und Weise wie Heinz Dieter abgesägt wurde stimmt mich traurig. Was ebenfalls fehlt ist der Anlegeschluck.

      • Kann man so nicht sagen, den komplett falschen Festmacheknoten von Frank hat sie gelobt in ihren gelernten und vorbereiten Sprüchen, und angeblich hat sie das Bootsfahren mit in die Wege bekommen. Lässt aber unterwegs reichlich Fender draußen an der Bordwand rumbaumeln, alles beliebig, keine gute Skipperin.

      • Nett und hübsch reicht auf dem Wasser nicht, segle selbst und kann nur unterstützen, was Gerd geschrieben hat, Fender draußen während der Fahrt: Machen nur absolute Dilettanten, ok, das bremst nur die Geschwindikeit kostet -anders als beim Segeln- aber auch Sprit, und es ist ein Armutszeugnis, dass beide Köche sich um die eigentlichen Mindestanforderungen beim Anlegen nach wie vor nicht scheren, (das hat was mit Sicherheit zu tun!) aber das auch noch zu loben…

      • Geht doch nicht darum, dass die Skipperin hübsch ist.
        Das Format „UNAONE“ war einzigartig.
        Und dass Frank und der immer omnipräsente Freitag das so hingenommen haben, enttäuscht mich schwer.
        Die Gier gewinnt.

    • „Ich spreche bestimmt für viele Zuschauer…“
      Nein, Sie „kotzen“ für sich ganz alleine. Auch wen man Dinge für nicht richtig hält, sollte man sich einer zivilisierten Ausdrucksform bedienen.

      Antworten
    • „Ich spreche bestimmt für viele Zuschauer…“
      Nein, Sie „kotzen“ für sich ganz alleine. Auch wenn man Dinge für nicht richtig hält, sollte man sich einer zivilisierten Ausdrucksform bedienen.

      Antworten
      • Wir sehen die neue Folge heute zum 2.Mal.
        Die gesamte Kameraführung wirkt künstlich, das Auftreten der beiden Köche steif und aufgesetzt!
        Was ist geschehen?
        Ist KI im Spiel?
        Wir sind nicht mehr dabei!!
        ❤️ Grüße an Heinz – Dieter und seine Unaone, er wird wiederkommen!!!

      • Auch ich nicht, kein Format, Charme.
        Der Nachgeschmack, einen Freund einfach ohne Worte fallen zu lassen. Kann auf diese Sendung verzichten, auch auf den ORF, SWR, TV schon abgemeldet.

    • Auch meine Meinung, ohne H.,Föse entsteht keine Stimmung.
      Kein Wort in der ersten , wie auch in den nächsten Sendungen.
      So etwas habe ich noch nicht erlebt. Das ist keine Art.
      Verstehe weder Frank noch Björn.
      Kann auch auf diese Sendung verzichten. Aus Wien EP

      Antworten
    • Ja,bin absolut der gleichen Meinung so geht man nicht mit Menschen um die gute Arbeit leisten. Der oder die Sender sollten ihre oft sinnlosen verschleudert und nicht nachvollziehbare Kosten mal überprüfen (RBB) damit ist alles gesagt. So geht das wenn mit dem Geld der Gebührenzahler und nicht dafür verantwortlich ist umgeht. Nur weiter so??Monika Weitkamp

      Antworten
    • Ohne Heinz- Dieter schaue ich mir keine Sendung mehr an. Die 3-er Männerfreundschaft war einfach so schön. Und er ist einfach ein Unikat und Urgestein. Ich will Heinz- Dieter zurück !!!! Ansonsten bin ich als Zuschauerin raus.

      Antworten
  2. Hallo zusammen,

    mein Mann und ich mögen die drei Freunde und die Gänsehaut von Frank Buchholz ganz doll. Es ist daher sehr schade, dass Heinz Dieter Froese bei der neuen Staffel „Mosel“ nicht dabei ist und dem TV-Zuschauer noch nicht einmal hierzu der „Wahrheitswein“ eingeschenkt wird. So werden wieder jede Menge Spekulationen in die Welt gesetzt.

    Die TV-Gewaltigen sollten auch einmal an all die Zuschauer älteren Datums denken, die nicht alles einfach so schlucken. Ich jedenfalls möchte mit fast 80 Jahren nicht als kleines Kind behandelt werde nach dem Motto „das verstehst du nicht, das ist noch nichts für dich. Monika Hansen

    Antworten
  3. Bin entsetzt, dass Kapitän Fröse nicht mit dabei ist. Die Sendung wurde amputiert. Die Bootsführerin ist eine erzwungene Kunstfigur. Schiff ist hässlich., kein Flair. Wieso informiert man die Zuschauer nicht vorher und lässt sie ins offene Messer laufen?

    Antworten
  4. Ich finde es auch sehr schade, die Sendung war sympathisch mit Heinz-Dieter… Aber dem Sender war es wohl ein Dorn im Auge, dass es in der heutigen Zeit eine erfolgreiche Sendung gibt, ausschließlich mit Männern… Da muss man doch etwas dran ändern. Natürlich kann es auch sein, dass es einen anderen Grund gibt, man erfährt ja nichts. Dann will ich nichts gesagt haben…

    Antworten
  5. Wo ist Kapitän Fröse? So wird das nix! Bin selbst eine Frau, aber diese erzwungene angebliche Gleichstellung ist fürchterlich. Das haben wir Frauen wirklich nicht nötig. Darum lasst das Format wie es war und macht nicht alles kaputt. Dann drücken wir den Kopf zum Aus.

    Antworten
  6. Ich vermisse Heinz -Dieter Größe auch
    und finde es auch nicht gut das man über den Grund nicht informiert wird.
    Werde mir die Folgen trotzdem anschauen- da ich diese Sendung sehr mag-kann es aber auch nicht verstehen das zum Dinner nur die Frauen eingeladen würden!!!!

    Antworten
  7. Leider wie so oft. Eine tolle Sendung wird versucht auf modern umzustellen. Leider geht sämtlicher Charm verloren. Die Skipperin hat keinerlei Ausstrahlung. Die Seele der Sendung ist nicht mehr an Bord. Lecker an Bord total versalzen…

    Antworten
    • Ja, stimmt, und sogar das neue Schiff sieht nur cool aus, hat aber keinen Charme mehr. Aber das Mieséste ist, dass man als Zuschauer vor vollendete Tatsachen gestellt wird und rein gar nichts erfährt über die Gründe, warum Heinz-Dieter ersetzt wurde. Gäbe es dafür nachvollziehbare Gründe, hätte man es ankündigen oder von den beiden Köchen erklären lassen können. Aber nein – nichts. Ich werde nur noch alte Folgen schauen und meine GEZ-Zahlungen mal wieder einstellen. Daran bereichern sich ja eh nur die Chefs.

      Antworten
  8. Nee ohne Heinz Dieter könnt Ihr die Sendung vergessen .
    Es sei denn Ihr erkärt uns warum Heinz Dieter nicht mehr mit fährt . Sonst werde ich die Sendung nicht mehr schauen . 😭

    Antworten
  9. Schade …ich habe die Sendung in der alten Version gerne geschaut…warum muß alt bewährtes geändert werden? Neu gefällt es mir nicht..

    Antworten
  10. Auch ich vermisse Heinz-Dieter Fröse schmerzlich. Das bisherige Trio machte die bisherigen 6 Staffeln einzigartig. Das Flair geht m.E. etwas verloren. Wenn man im Internet sucht, findet man die „UNAONE“ übrigens auf einer deutschen Seite im Angebot eines niederländischen Yacht-Maklers aus Snelrewaard / NL für 299.500 Euro. Also irgend etwas muss da ja „passiert“ sein, oder? Im übrigen sollte man der neuen Skipperin inkl. Boot doch eine Chance geben, oder?

    Antworten
  11. Sehr sehr schade das man ein so gut zusammen gespieltes Team spaltet ! Ein tolles Erfolgsrezept das man in Ruhe lassen sollte.
    Nun die Fernsehmacher machen was Sie wollen und nicht immer mit Erfolg !
    Wir hatten uns schon sehr gefreut auf die Neue Saison aber so wie es jetzt presented wird ,Nein Danke !
    Werden es uns sicher nicht mehr ansehen . Wenn man das Publikum wie kleine Kinder behandelt ,muss das Publikum den Schlussstrich ziehen! Warum keine Erklärung ,wo ist Hans -Dieter und die Unaone ?
    .

    Antworten
    • Genau. Und warum saßen da nur drei Frauen am Tisch und nicht die Männer, bei denen die zwei Köche waren? Alles sehr seltsam. Und diese Nicht-Kommunikation der Anstalt geht gar nicht. Mir kam es vor, als wären sie schon betrübt, dass Heinz Dieter nicht mehr dabei ist und auch die Atmosphäre war verändert.Die Frage ist, inwiefern die Köche sich haben kleinkriegen lassen der Kohle wegen, dann wären sie für mich gestorben. Dabei fand ich die drei so sympathisch und authentisch.

      Antworten
      • Wenn die Männerfreundschaft echt war und nicht nur vor der Kamera gespielt, wären die Köche in der Verantwortung gewesen für ihren Kumpel einzutreten! Oder selbst keinen A…. in der Hose?
        Wie sieht’s denn aus damit Herr Freitag und Herr Buchholz?

  12. So wie viele dachte ich zunächst auch. Heute habe ich gelesen, dass die UnaOne zum Verkauf auf einer einschlägigen Internetseite steht. Da könnte auch etwas ganz anderes der Grund sein.

    Antworten
  13. Ich finde es auch sehr bedauerlich das Herr Fröse nicht mehr dabei ist und die Spekulationen dazu auch mittlerweile recht reisserisch werden.

    Vielleicht ist irgendwas passiert, er ist krank geworden oder sonst etwas.

    Das er sein Schiff verkauft, geschieht sicherlich aus gutem Grunde.

    Vielleicht möchte er auch nicht das irgendwas zwecks seiner Person an die Öffentlich kommt. Wer weiss das schon.

    Wünsche Ihm, aber auch der neuen Crew, alles Gute und viel Erfolg

    Antworten
    • Die Sendung hat ihr Herz, nämlich die coole, echte Käpt’n-Socke verloren. Dieses Triumvirat war originell, liebenswert!! Schade!! Nur, weil immer wieder neue Formate von den Machern gesucht werden. OK, aber leider nur schlechtere, die nicht mehr faszinieren!! SCHADE, SCHADE….

      Antworten
  14. Ich finde es auch schade, dass Heinz-Dieter nicht mehr dabei ist. Sehr schade finde ich aber vor allem, dass der Grund dafür nicht genannt wird.
    Aber Mia ist auch eine nette Skipperin und ich freue mich auf die nächsten Folgen.
    Hin und wieder darf auch mal etwas Abwechslung sein, aber wenigsten hätte man sagen können warum nun statt Heinz-Dieter die Mia dabei ist.
    Alles Gute an Heinz-Dieter!

    Antworten
  15. Es gibt zwei Möglichkeiten:
    1.) Der WDR und der Skipper haben sich überworfen.
    Da wird dann einfach totgeschwiegen.

    2.) Und dies halte ich für wahrscheinlicher:
    Es gibt bestimmt gute Gründe für das Fehlen von Heinz-Dieter. Die meisten Menschen wollen in bestimmten Situationen eben nicht in der Öffentlichkeit stehen, sondern im Kreise ihrer Lieben.
    Und auch darüber könnte Stillschweigen vereinbart worden sein.

    Gebt der Mia eine Chance. Sie ist bestimmt eine ganz patente Frau.
    Zumal sie bestimmt weiß, auf was sie sich da eingelassen hat.
    Hut ab vor solchen Frauen.

    Und schlussendlich geht es doch hier um das gute Essen, dessen Herkunft und die Erzeuger.

    Antworten
  16. Schade das Heinz-Dieter nicht mehr dabei ist.Ich habe die drei immer gern gesehen.Warum immer diese aendurung die Sendung war doch gut.

    Antworten
  17. Das ist aber Schade!
    Ich habe es auch wegen der Freundschaft dieses Trios geschaut. Sie passen halt so gut zusammen. Sollte auf Heinz-Dieter Fröse verzichtet wordensein, um zwingend den Frauenanteil und die diverse Flagge beim Sender hochzuhalten, fänd ich das traurig. Ich fühle mich als Frau emanzipiert genug, dass mich drei männliche Protagonisten in einer Serie nicht stören.

    Antworten
    • Ich finde es auch nicht gut dass der Zuschauer nicht informiert wird. Weiss nicht ob ich die anderen Sendungen anschauen werde
      Habe mich auf die Sendungen gefreut, weil ich dort aufgewachsen bin.
      Heinz Dieter fehlt.

      Antworten
  18. Habe alle Sendungen gesehen.
    Schade.
    Vielleicht wäre die veränderte Situation gefühlsmäßig für uns besser zu verarbeiten, wenn man vor Beginn der Ausstrahlung eine kleine Information/Hinweis erhalten hätte.
    Ute H.

    Antworten
  19. Die Sendungen werden für Zuschauer gemacht, die dazu noch dafür monatlich bezahlen. Es ist nicht die erste Sendung die geändert wird, ohne Erklärung dass, wieso und warum. Man fühlt sich überflüssig. Muss ja nicht gefallen – hauptsächlich Gebühr wird bezahlt. Es war eine meiner Lieblingssendungen. Werde mich wohl jetzt der Konkurrenz zuwenden.

    Antworten
    • Es ist sehr schade, dass die Zuschauer es nicht wert sind, aufgeklärt zu werden. Die jetzige Sendung , Lecker an Bord hat keine Atmosphäre mehr und wir werden sie nicht mehr ansehen.
      Einfach den Skipper austauschen und so weiter machen wie bisher, ist phantasielos.

      Antworten
    • Der Sendung fehlt ohne Heinz Dieter der Scharm. Schade.
      Warum zum Essen nur Frauen. Bin als Fru darüber gestolpert, dass die Männer fehlen. Das Vormat vorher war einfach besser.

      Antworten
  20. Wie in der BRD so üblich müssen wohl bei jeder Sendung beide Geschlechter vertreten sein!
    Traurig, traurig, traurig!
    Ich schau mir das jedenfalls nicht mehr an.

    Antworten
  21. Die Sendung war super,das neue Konzept gefällt mir nicht.Das H.Fröse von den beiden Köchen nicht erwähnt wird finde ich unmöglich.Ich glaube das schaue ich nicht mehr.

    Antworten
  22. Heinz Dieter fehlt. Werde erst mal gucken. Aber so tun als ob es vorher nicht anders war ist doof Es waren doch drei Freunde. Alls unglaublich.

    Antworten
  23. Ich habe mich so auf die neue Staffel gefreut. Ich werde aber nicht weiter schauen. Die liebgewonnenen Kleinigkeiten wurden ersatzlos gestrichen. Das Anlegemanöver verläuft humorlos. Es gibt keinen Anlegetrunk mehr. Es gibt keinen Heinz-Dieter mehr, der mit schnibbelt. Dass auch noch Vertreter*innen der Erzeugerhöfe dabei sind, ist vollkommen überflüssig. Das bringt der Sendung überhaupt keinen Mehrwert. Sorry. Man hätte einfach einen Schlussstrich ziehen können, anstatt lebenserhaltende Maßnahmen einzuführen. Die Sendung ist weniger informativ und insgesamt gehetzt. Die Mosel ist auch kein NRW mehr. Der SWR hat ein gutes Händchen für Sendeformate, die einem sein Bundesland RP näher bringen. Das geht dem WDR leider über weiten Strecken ab. Da macht man lieber in der Aktuellen Stunde Weltpolitik und wiederholt innerhalb weniger Minuten die Beiträge in der Lokalzeit. Der WDR hat für mich die tollsten Moderatorinnen und Moderatoren. Allein derenthalben lohnt es sich WDR zu schauen, aber das Programm ist so weit weg von der NRW Historie, den vielen tollen Vereinen usf. Natürlich kommt hin und wieder auch davon etwas zur Sprache. Im Verhältnis zur Vielfalt ist das jedoch traurig wenig.

    Antworten
    • Sehe ich auch so, selbst einen Anlegeschluck gibt es nicht mehr. Und ich empfand auch die Besuche der Köche bei den Erzeugern irgendwie gehetzt und alles etwas liebloser. Dass Vertreterinnen (nur die und keine Männer) mit am Tisch saßen, fand ich auch überflüssig und ohne jeden Mehrwert. Es war viel intimer mit den drei Männern, so schön „privat“. Aber die Zeiten haben sich eh verschlechtert, alles wird kälter oder besser cooler und die Menschlichkeit geht den Bach runter.Daran, dass ich hier soviel kommentiere, sieht man, wie sehr mir „Lecker an Bord“ mit den drei Protagonisten und iher supersympathischen Art ans Herz gewachsen ist. Nun werde ich die Folgen nicht mehr ansehen. Hätten wenigstens die Köche den Mumm, sich öffentlich zu äußern, doch das ist ihnen sicher unter Strafe verboten und sie gehorchen und machen weiter, als sei nichts geschehen.

      Antworten
      • Wir haben uns immer sehr auf die Sendung gefreut.
        Heute haben wir sie nicht von Anfang an gesehen sondern erst als Björn Freitag auf dem Hof der Kälber war…
        Ich frage meinen Partner, was ist den mit dem Koch los, sonst ist er viel herzlicher und seine Kommentare kommen wirklich aus seinem überzeugtem Inneren.
        Er wirkte wie ein Statist, genau wie sein Kumpel Frank. Na, ja dachte ich vielleicht liegen Ihnen die Erzeuger nicht so..
        Aber dann der Abschluss mit lauter Erzeuger Frauen, wo jede sich mit Lob für das Gericht, die die andere noch übertreffen wollte, kam bei uns sehr schlecht und aufgesetzt an!
        Dann die Erkenntnis, dass das keine Urlaubs-, Krankheitsvertretung in dieser Sendung war, da brach für uns wirklich eine Konstante weg, die absolut wichtig für dieses Format ist:
        Zum Schluss, der Genuß der Gerichte mit drei Kumpels, die das Essen genießen und zwar ehrlich genießen!
        SCHADE!
        Wieder eine Koch-Sendung weniger, die bodenständig und authentisch ist.
        Wir haben das Gefühl, dass die öffentlich, rechtlichen Sender uns durch solche Änderungen zu Amazon, etc führen.

    • Ja das sehe ich auch so
      NRW war super und die DREI auch
      Wir haben uns auch immer gefreut ….
      Jetzt ist die Stimmung völlig anders .
      Da kam die Freundschaft richtig rüber .
      Jetzt alles etwas verhalten .
      Nichts gegen die neue skipperin – sie erinnert jedoch optisch an lady Gaga irgendwie .
      Schade ist es in der Tat , das man nicht aufgeklärt hat. Warum , wieso , weshalb .
      Hat so nun ein Beigeschmack und schade für das Mädel.
      Passt auch wirklich nicht zu den Köchen Björn Freitag und Frank Buchholz so sang und klanglos ohne Heinz Dieter ohne offiziellen Abschied weiterzumachen …
      Schade schade

      Antworten
  24. Lecker an Bord ohne Dieter gibt es für meine Frau und mich nicht mehr. Wir werden uns jetzt einen neuen Sender und eine neue Serie suchen. Good by, Monika und Norbert.

    Antworten
  25. Ja schade, dass der neuen Staffel jetzt so etwas das Herz in Person von Heinz-Dieter fehlt. Die Sendung hat genau das, was es braucht verloren, nämlich so ’ne coole Käpt’n-Socke wie genau er!! Absolut daneben!!

    Antworten
  26. Mal ehrlich aus den tollen Zutaten hätte ich von den 2 Köchen auch mehr erwartet.
    Das war alles so lustlos dahin gebrutzelt.
    Mia scheint ja ganz nett zu sein aber als Quotenfrau braucht sie ja nu auch nich da zu stehen.
    Eine Folge werd ich mir noch antun, schaun mer mal

    Antworten
  27. So kann man eine erfolgreiche Sendereihe auch zu Ende bringen. Ist wohl zu teuer geworden. Ohne Heinz-Dieter Fröse geht der besondere Charakter verloren.

    Antworten
  28. Auch wir sind sehr enttäuscht wir haben uns immer auf den Montag gefreut 😥😥 aber es ist schön das es noch viele Menschen gibt die ihren Unmut freien Lauf lassen ich glaube der Montag gehört wieder RTL schade

    Antworten
  29. Meine Frau und ich waren immer große Fans von „Lecker an Board“.
    Gestern in der 1. Sendung der neuen Staffel waren wir auch total verunsichert über den fehlenden „Heinz-Dieter“ und seine „UnaOne“. Es wird sicherlich Gründe für seinen Ausstieg geben, aber wir hätten uns ein kurzes Statement hierzu gewünscht und auch erwartet. Das mit den 4 Frauen und 2 Männern am Tisch sah für uns wie eine übertriebene Kompensation für 6 Jahre mit 3 Männern aus.
    Trotz aller Enttäuschung werden wir der Staffel (und der neuen Skipperin) erst einmal eine Chance geben.
    Beste Grüße und vielen Dank an Heinz-Dieter.

    Antworten
  30. Ohne den Skipper Heinz-Dieter hat die Sendung deutlich an Format verloren. Besonders die Tatsache ‚ dass der Skipper Wechsel mit keinem Wort erklärt wurde macht mich sehr betroffen. Wenn das die neuen Umgangsformen sind, dann gute Nacht. Werde mir die Sendungen nicht mehr anschauen.

    Antworten
  31. Wir sind große Fans von Lecker an Bord mit Heinz-Dieter aber nicht so wie es uns jetzt gezeigt wird, dann müßen wir halt jetzt darauf verzichten so leid es uns tut
    Rita u. Klaus

    Antworten
  32. Na, Veränderungen gibt es wohl immer …. Zahn der Zeit …. aber ein solch tolles Trio wird es nicht mehr geben. Sehr schade, das nicht ein Wort des Dankes und des Bedauerns ausgesprochen wird. Hätte es von Björn Freitag und Frank Buchholz erwartet, zumal sie die Freundschaft zu Heinz Dieter Fröse immer betont haben. Vielen Dank Heinz Dieter und eine schöne Zeit im Ruhestand.
    Die neue Serie gefällt mir nicht, gebe ich zu, leider.
    Ulla

    Antworten
  33. Habe heute an den WDR, Björn und Frank e-mails geschrieben, diese Mühe mache ich mit normalerweise nicht, aber in diesem Fall sollen alle wissen was ich davon halte, vielleicht denkt man doch noch mal nach!?

    Hallo Björn,

    die folgende Nachricht habe ich am 12.9. an den WDR gesendet:

    Es wurde folgende Nachricht verschickt:
    Betreff lecker an Bord Mosel
    Ihre E-Mail-Adresse dieter.hoener@imail.de
    Ihre Nachricht Guten Tag, mit großem Bedauern habe ich zur Kenntnis genommen, dass Heiz-Dieter Fröse nicht mehr dabei ist. Die drei Protagonisten haben die Sendung erst zu einer Erfolgsgeschichte gemacht. Noch schlimmer finde ich, dass mit keiner Silbe auf den Ausgeschiedenen eingegangen wird, dass ist nicht nur schade, sondern vollkommen unverständlich. Mit der viel beschworenen Freundschaft scheint es nicht allzu weit her zu sein, ist wohl eher eine Scheinwelt fürs TV. Echte Freunde würden der TV-Gemeinde eine Erklärung liefern, dass sind sie den Fans einfach schuldig, so werden sie in Bezug auf die Freundschaftsbeteuerungen unglaubwürdig. Einen echten Typen wie Heinz-Dieter aus der Sendung zu nehmen und durch eine blasse Protagonistin zu ersetzten ist, ohne Erklärung, eine nicht nachvollziehbare Entscheidung welche dem Format extrem schadet. Sehr, sehr schade! mfg Dieter Höner

    Björn,
    vielleicht habt ihr keinen Einfluß auf die Entscheidung des WDR nehmen können. Es geht aber nicht, dass ihr in der Sendung mit keiner Silbe auf das Ausscheiden von Heinz-Dieter eingegangen seit und das nach so vielen Sendungen. Das ist gegenüber eurem „Freund“ und gegenüber der Fangemeinde ein ungebührliches Verhalten. Denk mal mit deinem „Freund“ Frank gemeinsam darüber nach!

    PS: der Tenor im Netz ist ziemlich gleichlautend, also negativ!

    Antworten
    • Da können meine Frau und ich ich nur zu 100% zustimmen.
      So etwas gehört sich einer Fangemeinde gegenüber nicht.
      Und so geht man auch nicht mit „Freunden“ um.

      Antworten
    • Mit der niveaulosen Abschiebung des Skipper Heinz-Dieter ging auch der Kapitän der Sendung „Lecker an Bord“ von Bord.
      Tja, WDR, gut gedacht, schlecht gemacht.

      Antworten
  34. Es ist sehr schade das Heinz Dieter frose nicht mehr dabei ist. Es war ein tolles team
    Wir werden uns die neuen Sendungen nicht mehr ansehen

    Antworten
  35. Echte Freunde steh’n zusammen… Kurzes Statement von den zwei übrig gebliebenen „Freunden“ wäre bestimmt nicht zu viel gewesen. Schade

    Antworten
  36. Danke für diesen Artikel. Viele der Kommentare sprechen mir aus dem Herzen.
    Ich habe mich auch sehr gewundert, das Heinz-Dieter Fröse nicht mehr dabei ist. Das am Anfang der ersten Folge der aktuellen 7.Staffel kein Wort dazu gesagt wird, finde ich schwach und die Erklärung auf der WDR Homepage klingt recht dünn.
    Ich schließe mich zu 100% dem Kommentar von Dieter weiter oben an und bin mal gespannt ob es eine Rückmeldung gibt.

    Heute morgen steht wohl in der Rheinischen Post ein Artikel zum Thema, dieser ist allerdings hinter der Bezahlschranke. Falls einer der Leser hier Zugriff hat, wäre es schön, wenn dieser über den Inhalt berichten könnte:

    Titel: Jetzt spricht Skipper Heinz-Dieter Fröse über sein Aus bei „Lecker an Bord“
    https://rp-online.de/nrw/panorama/wo-ist-heinz-dieter-froese-skipper-von-lecker-an-bord-fehlt_aid-97527473

    Antworten
  37. Der WDR hat sich gemeldet, s.u., inhaltlich ziemlich dünn. Auf die Kritik an der mangelhaften Kommunikation bzgl. des Ausscheidens von Heinz-Dieter wird nicht eingegangen. Die Chance einen offensichtlichen Fehler zu heilen wurde nicht wahrgenommen. Helga hat das sehr gut, kurz und knapp, kommentiert, Zitat:
    Das nennt man Freundschaft.
    Boah, da bekomme ich Gänsehaut.
    Helga, super Kommentar, vielen Dank dafür, das bringt es sehr gut auf den Punkt!

    Antwot des WDR:
    Danke für Ihre Mail und Ihr Feedback zu unserer Sendung!

    Wir können nachvollziehen, dass Sie unseren ehemaligen Skipper Heinz-Dieter Fröse vermissen. Er hat uns durch sechs Staffeln von Hafen zu Hafen geschippert und ist den Zuschauern in der Zeit ans Herz gewachsen. Für seinen Einsatz an Bord sind wir dem Kapitän sehr dankbar!

    Die Redaktion ist im Austausch mit Heinz Dieter Fröse und hält den Kontakt. Es geht ihm sehr gut und er bat darum, seine Fans zu grüßen- aber auch seine Privatsphäre zu respektieren!

    Wir haben in diesem Jahr bei „Lecker an Bord“ ein Mosel-Spezial, das wir auch zum ersten Mal gemeinsam mit dem SWR produzieren. Da lag es auch aus ökonomischen Gründen nahe, uns für ein Hausboot zu entscheiden, das bereits an der Mosel liegt. Die „unaone“ kommt darum nicht zum Einsatz. Wir freuen uns, dass wir Mia Licht als Skipperin gewinnen konnten, die in der Region aufgewachsen ist und per Hausboot auf der Mosel unterwegs ist.

    Wie hoffen sehr, dass Ihnen auch die neue Staffel gefällt!

    Beste Grüße aus der „Lecker an Bord“-Redaktion

    —–Ursprüngliche Nachricht—–
    Von: noreply@wdr.de
    Gesendet: Dienstag, 12. September 2023 13:16
    An: leckeranbord
    Betreff: Lecker an Bord – lecker an Bord Mosel

    Antworten
    • Danke das Sie den WDR angeschrieben haben. Ich finde die Rückmeldung auch inhaltlich dünn.
      Ich hatte den WDR auch heute Morgen zu diesem Thema angeschrieben und, ich habe exakt die gleiche Rückmeldung erhalten.

      Wenn man einem Kommentar in einem anderen Forum glauben darf, so waren es wohl die Kosten für die Überführung des Hausbootes „Unaone“. Das klingt ja in der Rückmeldung des WDR durch.

      https://www.tvforen.de/read.php?1,1600246,1600291#msg-1600291

      Antworten
  38. Habe beim WDR bzgl. der mangelhaften Kommunikation nochmals nachgehakt und die folgende Antwort bekommen:

    Wir haben im Vorfeld mit Heinz-Dieter Fröse abgesprochen, was und wie wir über seinen Verbleib kommunizieren, da es sich dabei ja auch um eine Info zu seinem Privatleben handelt.

    Beste Grüße aus der „Lecker an Bord“-Redaktion

    Habe daraufhin die fogende E-Mail an den WDR gesendet:

    Guten Tag,
    ich halte diese Aussage für eine vorgeschobene Schutzbehauptung.
    Mir scheint eine Fehleinschätzung der Medienprofis des WDR vorzuliegen. Diesen Profis obliegt es die Lage richtig einzuschätzen und eine saubere Kommunikationsstrategie gegenüber den Zuschauern auf die Beine zu stellen.
    Das erfolgreiche Format wurde durch einen Doppelfehler stark beschädigt:
    1. Der WDR hätte das Hausboot wechseln können, aber nicht den Skipper*
    2. Die mangelhafte Kommunikation erzeugt Unverständnis und Ablehnung*
    *das Format war erfolgreich, weil es drei Typen unter dem Banner der Freundschaft gelang beim Publikum nicht nur zu punkten, sondern auch positive Emotionen auszulösen-ein Format zum Entspannen mit hohem Unterhaltungswert. So ein Format ist aber auch ein fragiles Gebilde, wenn eine tragende Säule ohne Ankündigung entfernt wird kann es schnell zu einem (Quoten)Crash kommen.
    Letztendlich werden die Quoten eine Antwort liefern.
    Mfg

    Antworten
  39. ich kann mich der 99% Mehrheit nur anschließen! Ich schaue nur WDR wenn „lecker…. kommt.Das ist nun vorbei.
    SWR kann man sowieso vergessen.
    Diese Macher sollten sich am Besten neu oirientieren z.B. „In aller Freundschaft an Bord“, oder „Tatort an Bord“, usw.
    Wir schauen nur noch Bayern1 TV bzw.Radio.

    Antworten
  40. Somit hat sich dieses Format fur mich erledigt. Die erste Sendung war auch die letzte. Ab sofort ein No Go. Schade aber unvermeidlich.

    Antworten
  41. Ja schade das man so ein gutes Team aus einander gerissen hat. Folge ein war sehr fade. Und auch wir werden Abstand nehmen vom neuen Format.

    Antworten
    • Ja, das ist nicht mehr unsere Sendung.
      Der Nicht-Kommentar von Björn und Frank zum Ausscheiden von Heinz-Dieter ist beschämend.
      Reinhard und Martina

      Antworten
  42. Hallo erstmal, hier ist ein Zuseher aus Dresden. Jeden Montag ist es Pflicht „Lecker an Bord“ zu sehen. Eine geniale Sendung mit den 3 Freunden Björn, Frank und Heinz-Dieter. Diese Freundschaft war einzigartig. Ein Beenden mit Heinz-Dieter hätte man auch für Alle anders zeigen können. Vielleicht kommt mal eine Einsicht vom WDR und lässt den liebenswürdigen Skipper wieder vorbeischauen oder gleich dabei bleiben. Lasst euch was einfallen. Gruß !

    Antworten
  43. Vielleicht sollte man Dieter Mal mal fragen Warum? Er würde es uns bestimmt wissen lassen sofern der Sender ihm kein Maulkorb verpasst hat.

    Antworten
  44. So sind die scheiß öffentlich rechtlichen es wird nichts mitgeteilt tolle Menschen zählen da nicht hauptsache abkassieren und die diktatorischen Gebühren ständig erhöhen

    Antworten
  45. Ich war regelmäßiger Zuschauer der Sendung, die auch von der tollen Atmosphäre an Bord lebte. Sogar in der Vorschau war noch die Rede von einer Fahrt auf der Maas. Die Mitteilung des WDR war an den Haaren herbeigezogen. Ich habe das Gefühl, dass der Kölner Sender vom SWR über den Tisch gezogen wurde. Auch hätte ich eine Erklärung von Björn Freitag und Frank Buchholz erwartet. Den Worten von Heinz-Dieter Froese habe ich, zwischen den Zeilen lesend, eine gewisse Enttäuschung entnommen. Es ist schade und eine Schande, wie der WDR damit umgeht. Selbst wenn die UNAONE jetzt zum Verkauf stehen sollte, hätte man Mittel und Wege finden können und müssen, das Triumvirat zusammenzuhalten. Das die Skipperin es noch nicht einmal geschafft hat, die Gäste an Bord mit Handschlag zu begrüßen, zeugt von übergroßer Distanz. Ich räume nochmals eine Chance ein, aber das war’s im Prinzip.

    Antworten
  46. Mein Mann und ich waren heute sehr überrascht, dass auf einmal eine Skipperin an Bord ist. Auch wir haben vergebens darauf gehofft, dass mal ein Wort über Heinz- Dieter verloren wird. Wir haben daraufhin die 1. Folge in der Mediathek angesehen, aber da sieht man auch nur wir die beiden Freunde sich umarmen und sich freuen, dass es los geht. Kein bisschen Wehmut, dass Heinz-Dieter nicht dabei ist. Hat mich extrem enttäuscht von den Beiden. Die neue Skipperin mag ja sehr nett sein, aber in die Serie passt sie so wenig hinein, wie das moderne Schiff ohne Atmosphäre. Schade!

    Antworten
  47. Es ist sehr entäuschend, wie sang-und klanglos Heinz-Dieter aus der einstmals so tollen Sendung herausgenommen wurde. Diese Serie hat davon gelebt: von der Männerfreundschaft der drei, die für mich immer ehrlich und echt herüberkam. Es war herzerwärmend und ganz besonders in den letzten sehr herausfordernden Jahren hat es so gut getan, authentische Männerfreundschaft sehen zu dürfen. Es war nicht nur das Kochen und die Produkte und ihre Erzeuger, der Kern dieser Serie waren die drei in ihrer ganz individuellen Art, die so gut zusammenpassten.
    Das wurde jetzt unwiederbringlich zerstört – vermutlich wieder mal dem Zeitgeist geschuldet. Quotenfrau läßt grüßen. Und selbst wenn Heinz-Dieter zurückkommen dürfte – der Zauber ist dahin. Die „Männerfreundschaft“ nehm ich den beiden Köchen nicht mehr ab. Armselig ihr Verhalten. Sie haben viel mehr verloren als sie gewonnen haben.

    Antworten
    • Hallo Elke..
      ich denke, die beiden Köche sind zum Stillschweigen verdonnert worden..wir kennen ja ihre Verträge nicht, aber sicherlich schweigen sie nur notgedrungen..Das Björn Freitag und Frank Buchholz seit vielen Jahren sehr gute Freunde sind, ist ja bekannt..

      Antworten
  48. Ich bedaure es sehr, daß Heinz-Dieter Fröse nicht mehr ls Skipper fahren sard. Die junge Dame gibt sich zwar alle Mühe, aber die Sendung ohne H.-D. Fröse ist es einfach nicht mehr. Ich hatte schon Angst , er wäre vielleicht krank, aber daß man ihn einfach abserviert hat, finde ich unmöglich. Eigentlich hätte die beiden Köche ihr Veto einlegen müssen, wenn es eine echte Freundschaft wäre.

    Antworten
  49. Alles wird immer schlechter. Das Trio war besonders. Unschlagbar!!!! Schade! Wir schauen das jetzt nicht mehr!!! Wir wollen auch keine Chance für die neue Staffel einräumen. Es kann niemals besser werden, weil die Sendung perfekt war. So ein Mist!!!

    Antworten
  50. Ich war auch ganz schön verwundert, dass Heinz Dieter nicht nochmal für alles gedankt wurde. Er hat sich mit allem immer so viel Mühe gegeben. Das find ich eigentlich am traurigsten.
    Trotzdem kann die neue Skipperin sicher am wenigsten dafür & sich über sie aufzuregen, finde ich nicht fair.
    Wut und Hetzerei gibt’s eigentlich schon genug auf der Welt.

    Antworten
    • Ich stimme Ihrem Kommentar zu 100% zu. Zumindest eine würdige ! Verabschiedung von Heinz Dieter hätte ich erwartet. Leider ist mal wieder bestätigt worden: „Wer bezahlt, schafft an“.

      Antworten
  51. Den Intendanten-Chaoten endlich die Gehälter drastisch einkürzen, und die Leute , die das direkt zu verantworten haben … fristlos kündigen und mit Volldampf rausschmeißen, damit diese verfilzten Strukturen endlich lernen , was „Öffentlich“ und „Rechtlich“ im Sinne der zahlenden Bundesbürger wirklich bedeutet !!

    Antworten
  52. Wenn ihr was erreichen wollt schreibt eure Kommentare direkt an den obersten Chef des WDR, bei der zuständigen Redaktion kann man nichts erreichen:

    redaktion@wdr.de

    WDR Hauptabteilung Intendanz
    Intendant Tom Buhrow persönlich

    Aber bitte sachlich bleiben!

    Antworten
  53. Wenn es drei Freunde sind verstehe ich nicht warum die beiden weiter machen. Alle oder keiner . Aber Kohle zählt wohl mehr . …. Heuchlerisch ….. kein arsch mehr in der Hose .

    Antworten
  54. Es ärgert mich sehr, dass Heinz-Dieter Fröse bei „Lecker an Bord“ nicht mehr der Skipper ist. Björn Freitag, Frank Buchholz und er waren doch ein eingeschworenes Team und es hat mir Spaß gemacht, montags zuzuschauen. Ein triftiger Grund für Heinz-Dieter Fröses Ausscheiden erschließt sich mir nicht. Und…..warum haben sich Björn Freitag und Frank Buchholz der Entscheidung des WDR nicht widersetzt (sie können doch durch ihre Bekanntheit gewiss Einfluss ausüben – ohne sie ging’s garnicht weiter)
    Bei mir geht es ab hier leider auch nicht weiter – ich schaue diese Sendung „im neuen Kleid“ nicht mehr.

    Antworten
    • Hallo Ursula,
      kennst Du die Verträge der beiden Köche ? hast Du schon mal gehört, dass es bei Verträgen auch hohe Konventionalstrafen gibt ?

      Antworten
  55. Natürlich ist es schade, dass Heinz Dieter Fröse nicht mehr dabei ist. Was immer auch die Gründe dafür sind, der Anstand hätte es geboten, ihm für seine Arbeit in angemessener Form zu danken. Da sollten die beiden Sender sich wirklich schämen, die einfachsten Formen der Höflichkeit und des Anstandes hier außer Acht gelassen zu haben. Wenn das Ganze wieder einmal am Geld sparen gelegen hat, sollte man mal darüber nachdenken, ob es da nicht andere Möglichkeiten gibt einzusparen. Bei so einer beliebten Sendung ist das wohl die falsche Entscheidung.
    Aber entgegen vieler voran gegangener Meinungen finde ich die neue Staffel mit der hübschen Skipperin auch sehr schön. Sie kann ja wohl nichts für die Entscheidung der beiden Sender. Ich finde sie macht ihre Sache sehr gut. Die Landschaft der Mosel und die regionalen Produkte aus dieser Umgebung geben ihr Übriges. Dass die Erzeuger zum Essen eingeladen werden finde ich eine gute Idee.

    Antworten
  56. Hallo Zusammen,
    wie viele Kommentare zuvor bin auch ich ein wenig traurig das Heinz-Dieter Fröse nicht mehr dabei ist!
    Wieso, warum und dass es bisher in keiner Folge erwähnt wurde, ist schon enttäuschend! Das hätte man
    besser machen können, vielleicht sogar in einer eigenen Folge. In der er offiziell verabschiedet und in den
    wohlverdienten Ruhestand entlassen wird! Das Ganze in Form eines feinen Menüs ,,Lecker an Bord‘‘!!!
    Trotz allem bin ich aber der Meinung das es immer wieder Veränderungen geben wird, das betrifft uns alle
    und überall. Sei es im privaten oder im beruflichen, leider fällt es uns oftmals sehr schwer sich darauf einzulassen.
    Ich persönlich bin ein großer Fan der Sendung und werde es auch bleiben!!! Die neue Folge auf und neben der
    Mosel, einfach eine tolle und sehr schöne Gegend. Wieder großartige Produkte und leckere Rezepte und wirklich
    sehr nette Menschen die dann zum Dank am Ende der Sendung auch am Essen teilnehmen. Eine sehr gute Idee!
    Ich denke es sind es sind 6 Personen, aus Platzmangel auch für mehr Personen kann es mit den Zutaten und der
    Vorbereitung beim Kochen eng werden.
    Ich wünsche den beiden mit ihrer neuen, sehr netten und guten Skipperin weiterhin eine gute Fahrt und viel Erfolg!

    Antworten
  57. Schade, schade, es fehlt einfach der Charme der drei Freunde.
    Wieso kann man nur auf die Idee kommen eine so erfolgreiche Sendung derart umzumodeln?
    Das können sich doch nur wenig erfahrene Personen ausgedacht haben. Oder was steckt dahinter?
    Und ausserdem: Eine gute Kinderstube scheint bei den Verantwortlichen auch nicht vorhanden zu sein,
    denn mit keinem Wort wurde Heinz-Dieter Fröse erwähnt. Unglaublich – herzlos – undankbar – unmöglich.
    Wie eben so vieles in unserer Gesellschaft sich zum Schlechteren verwandelt hat. Traurig.
    Wir werden nicht mehr schauen, wollen Heinz-Dieter treu bleiben.
    Dennoch, der jungen Skipperin sei kein Vorwurf zu machen.

    Antworten
  58. Guten Tag,
    wir finden es sehr schade, daß Herr Froese nicht mehr dabei ist. Er gab der Sendung einen zusätzlichen Kick.
    Daß er nicht mehr benötigt wird ist für uns unverständlich. Wurde vielleicht an der falschen Stelle gespart ?? Wir denken, es war keine gute Entscheidung was Sie sicherlich an den Leserkommentaren bemerkt haben.
    MfG
    W.

    Antworten
  59. Tja, da hat wohl mal wieder ein mehr oder weniger Redakteur frischen Wind in die bisher tolle Sendung „Lecker an Bord“ reinbringen wollen. Leider ohne Erfolg. Das Konzept mit den drei Herren war stimmig und sympathisch. Das jetzt eine junge, attraktive Frau die Rolle des Skippers übernommen hat tut so gar nix für die Sendung. Die junge Frau ist sicherlich nett und sympathisch, hat aber mit der bisherigen Sendung nichts gemein. Auch, dass zum Schluss die „Erzeuger“ der Nahrungsmittel eingeladen werden ist wohl auch eher dem Zeitgeist geschuldet. So funktioniert die Sendung nicht. Wenn, dann hätte man schon so viel Kreativität aufwenden können ein komplett neues Konzept zu erstellen. Mit völlig anderen Protagonisten. Aber dazu waren die/der Redakteure leider nicht fähig – schade!

    Antworten
  60. stimmt ! ohne heinz-dieter ist keine
    stimmung mehr.
    viell könnten da beide köche sich für ihn einsetzen !!!! sprechen doch immer von freundschaft……

    Antworten
  61. Ich bin sehr enttäuscht, ohne Heinz Dieter, sowie mit dem sterilen neuem Hausboot ist das nicht mehr meine Sendung.
    Die Verantwortlichen sollen sich mal die Einschaltquoten in ein paar Monaten ansehen, ich bin dann nicht mehr dabei,
    und DIE vieleicht auch nicht mehr.

    Antworten
  62. Ohne Heinz Dieter fehlt nach meiner Meinung eine wichtige Persönlichkeit mit Ausstrahlung, die Björn und Frank erst IHREN Erfolg bei der „Lecker an Bord“ Sendung mit ermöglicht hat! Schade, dass dieses nicht berücksichtigt wurde von den Programmmachern und Sendern! Die Skipperin ist immer nur kurz am Steuerstand zu sehen – hauptsächlich aber mit der Aufgabe betraut den Tisch für die Teilnehmer/-innen am Essen „schön“ zu decken! Was soll das? Wer hat sich das so ausgedacht? Für mich Frauenfeindlich 🥴 – einerseits Frauenquote erfüllen und dann wieder die typische Frauenrollen!?!? Frank und Björn weiterhin – die Macher – die nach so vielen Sendungen immer noch nicht problemlos das Boot am Steg anlegen können und sich durch irgendwelche Vertragsklauseln nicht zum – unpersönlichen Ausbooten – von Heinz Dieter sprechen! Ist das eine Freundschaft gewesen? Sie haben Heinz Dieter viel zu verdanken und dann so ein Verhalten? Ich habe immer noch gehofft, dass Heinz Dieter nur bei der Moseltour nicht dabei ist, aber das ist offensichtlich nicht so! Bei der Sendung von gestern nur der kurze Kommentar von Frank – ich war ja am Anfang unserer Tour skeptisch….! Das ist mir zu dünn – sorry! Umgang und Stil jetzt auch nicht mehr bei den öffentlich rechtlichen Sendern – traurig!

    Antworten
  63. Wie es so üblich ist in Deutschland, freie Meinungsäußerung wird geduldet, doch es interessiert keinen. Trägt der WDR auch dem Verjüngungswahn Rechnung? Die Kommentare “ verdienter Ruhestand“ sind doch unglaubwürdig. Allerdings hätten sich Frank und Björn auch etwas stark machen können, denn nur mit Mia wäre es wohl nicht weitergegangen. Wenn sie den Job dann nicht bekommen hätten, wären sie sicher nicht verhungert. Schade, war eine schöne Sendung , die ich nun nicht mehr einschalten werde.

    Antworten
  64. Grundsätzlich finde ich das Format schon gut. Aber es hatte schon was, wenn die beiden Köche am Abend mit Heinz-Dieter ihre Produkte verarbeitet haben und den Tag haben ausklingen lassen. Das Flair ist definitiv dahin! Heinz-Dieter muss wieder her!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar